Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
Navigation
 
  »»Über uns
  »»Team
  »»Kontakt
  »»Partnerseiten
  »»Gästebuch
  »»Impressum
 

40 User online

Kategorien
Architektur (878) neu
Bauwerke, Brücken, Burgen Schlösser ...
Bilderrätsel (6) neu
Collagen (62)
Blumen/Pflanzen, Landschaften/Panorama, Sonstiges ...
Makros (1205)
Ameisen, Aquarium, Bienen, Wespen, Hummeln ...
Motto-Fotos (225)
"blau" Motto-Foto Mai 2018, Ablauf "Einstellung von Motto-Fotos, Sieger Galerie
Nachtaufnahmen (449) neu
Astronomie, Available Light, Bahnhöfe ...
Natur (1362)
Bach Fluß See, Berge, Blumen Pflanzen ...
Rätselfoto - Was bin ich ?.. (0)
Schnappschüsse (577) neu
Ausstellungen, Dokumentation, Freizeit ...
Stille Post (0)
Technik (220)
Autos, Ballonfahrt, Boote/Schiffe ...
Tiere (1742) neu
Aquaristik, Bauernhof-Tiere, Bestimmungshilfe ...
Zufallsbild

Noch nicht ganz "fertig"
Noch nicht ganz "fertig"

Jürgen

 
Erweiterte Suche

13.12.2018, 05:35


Der Aetna
Vorheriges Bild:
Eifelherbst  
 Nächstes Bild:
Lost Place Lava Haus
Der Aetna

            

Der Aetna
Beschreibung: Der Ätna (italienisch schreibt man das Etna oder auch Mongibello) ist ein aktiver und mit 3323 Meter über dem Meeresspiegel auch der höchste Vulkan Europas.

Er liegt auf der italienischen Insel Sizilien in der Nähe von Catania und Messina.

Am 21. Juni 2013 hat die UNESCO den Ätna in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen.

Rund um den Aetna gibt es diverse Sagen, ich finde sie eigentlich sehr schön. Vielleicht gefällt dem einen oder anderen von Euch auch diese hier?

Die mythologischen Urväter Deukalion und Pyrrha

Ähnlich wie in der Bibel beschreibt auch die antike Mythologie einen Zustand der Dekadenz, den Zeus mit einer Flut, die ganz Griechenland überschwemmte,
beenden wollte. Es kamen in der Tat auch fast alle Menschen ums Leben, nur der durch seinen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn bekannte
thessalische König Deukalion und seine Frau Pyrrha überleben, weil sie sich rechtzeitig ein Schiff gebaut haben, das sie zu den Liparischen Inseln
und zum Ätna brachte, wo sie das Ablaufen des Wassers abwarten konnten. Nach ihrer Rückkehr auf den Parnass bevölkerten Deukalion und
Pyrrha die Erde wieder neu, indem sie Steine über ihre Schultern warfen, aus denen bei Deukalion Männer entstanden, bei Pyrrha Frauen.
Schlüsselwörter:  
Datum: 17.11.2018 20:29
Hits: 73
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 716.0 KB
Hinzugefügt von: Mareike

IPTC Info
Name des Autors: MAREIKE HARTL
Erstellt am: 12.09.2018
Brennweite: 35mm

EXIF Info
Model: Canon EOS 5D Mark IV
Orientation: Normal
ExposureTime: 1/250 seconds
FNumber: F/10
ISOSpeedRatings: 200
ExposureBiasValue: 0 Step
MeteringMode: Multi-segment
Flash: 16
FocalLength: 35 mm
ColorSpace: sRGB
Hersteller: Canon
Modell: Canon EOS 5D Mark IV
Belichtungszeit: 1/250
Blende: F/10
ISO-Zahl: 200
Aufnahmedatum: 12.09.2018 11:41:05
Brennweite: 35mm


 

Powered by 4images 1.7.7   Copyright © 2002 4homepages.de

Layout and maintenance by Mikrolisk, hosted by all-inkl.com